Weidenernte = Schnitt von Weidenruten für die Weidenkirche Berlin

Mit der evangelischen Schülerarbeit (BK) Berlin und dem Landschaftspflegeverband Mittlere Oder e.V. haben Auszubildende Werker Gartenbau der TÜV Rheinland Akademie GmbH die Weidenruten für die Weidenkirche Berlin geschnitten, sortiert und geladen.
Die Ruten wurden von Silberweiden (Salix alba) genommen, die aufgrund ihres Alters als Lebensraum für den Weidenmulm-Käfer (?) genutzt werden. In dem hohlen Stamm bilden sich mit Wasser gefüllte Töpfe, in denen der Käfer lebt. Diese Ruten sind besonders lang und für den Bau der Weidenkirche in besonderer Weise geeignet.
Führung durch ein Lebensraum einer Biberfamilie:
Führung durch das Oderbruch
Biberspuren in einer Ausgleichspflanzung:
Biberspuren in einer Ausgleichspflanzung
Biberrenngraben
Biberrenngraben
„Aus“gewachsene Kopfweiden:
Kopfweiden
Schneiden der Kopfweiden mit dem Hochentaster:
Schneiden der Kopfweiden mit dem Hochentaster

Arbeiten mit dem Hochentaster

Kopfweide:
Kopfweiden

Vorher:
vorher
Nachher:
nachher
Zurechtschneiden der Weidenruten:
Zurechtschneiden der Weidenruten
Alle sind am Arbeiten:
Ernten der Weidenruten
Verpflegungsabteilung:
Feld-Küche
Erste Ernte:
erste Ernte
Beladen des Lkw:
Beladen des Lkw
Sortieren und aufräumen:
Sortieren und aufräumen
Ein flüchtendes Reh:
flüchtende Rehe

Abgeladen haben wir schon im Dunkeln. Nachdem die Weidenruten auf dem Gelände waren, haben wir uns verabschiedet, da war es bereits 19:00 Uhr. Die Jugendlichen der evangelischen Jugendarbeit haben die Weidenruten dann noch in die 100 m entfernten Gräben eingestellt und versorgt.

Alles in Allem eine erfolgreiche Aktion. Die Azubis merken heute ihre Muskeln und werden am Montag eine entsprechende Übungsaufgabe bekommen.

Wir werden wahrscheinlich die Aktion wiederholen, diesmal für ein Weiden-Labyrinth der Schule am Staakener Kleeblatt

Kommentarfunktion ist deaktiviert