Verlorene Welt – Teil 33

Auf unserer Holzrad-Tour 7.0 besichtigten wir erst eine ehemalige Baustelle in der Olberstrasse, um dann zum Volkspark Jungfernheide zu fahren.
Wir notierten:
Chaenomeles japonica
Euonymus fortunei
Crataegus laevigata ‚Paul’s Scarlet‘

Auf dem Weg dorthin „errochen“ wir – naja, es lag was in der Luft, aber das war wohl „gefühlter“ Duft – die Balsampappel
Populus balsamifera

Den Jungfernheidepark durchquerten wir ohne Halt, weil wir an einem geheimen Ort verabredet waren.
Dort schrieben wir folgende Pflanzen auf:
Kerria japonica ‚Pleniflora‘
Aralia elata
Viburnum x bodnantense ‚Dawn‘
Ginkgo biloba
Calycánthus flóridus
Prunus subhirtella ‚Accolade‘
Cornus alba ‚Kesselringii‘
Cornus sericea ‚Flaviramea‘
Ligustrum vulgare
Mahonia aquifolium
Magnolia stellata
Taxus baccata ‚Fastigiata‘
Hedera helix
Hedera dentata ‚Aurea‘
Hedera helix ‚Goldheart‘
Araucaria araucana
Syringa meyeri ‚Palibin‘
Hedera nepalensis

Hedera nepalensis

Hedera dentata ‚Aurea‘

Araucaria araucana

Acanthopanax oder Eleutherococcus

Bilder aus der geheimen verlorenen Welt

Links:
Volkspark Jungfernheide Die Seite vom Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf.
Historische Fotos vom Volkspark Jungfernheide.
Historische Pläne vom Volkspark Jungfernheide.
Volkspark Jungfernheide bei Wikipedia.
Erwin Barth bei Wikipedia.
852 Originaldarstellungen im Architekturmuseum der Technischen Universität Berlin
Biographie Erwin Barth (Bezirksamt Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf).
Volkspark Jungfernheide bei Luise-Berlin.
Bär mit Kindern Eintrag bei „Bildhauerei in Berlin„.

Holzrad 8.0 am 26. April 2008 zum Wuhletalwanderweg – Treffpunkt 10:00 am S-Bahnhof Ahrensfelde, Ausgang in Fahrtrichtung.

Einen Kommentar schreiben