Schiffshebewerk Niederfinow

Eine Erkundungstour

Da hatte ich mich schon einmal drüber geärgert, oder? So sollen also Touristen kommen und auch wiederkommen? Lächerlich.

Da fährt doch keiner freiwillig hin!

Das Naturschutzgebiet Karower Teiche.
Bis nach Bernau führt der Pankeweg, der mit 23 km angegeben ist. In Wirklichkeit sind es 28 km. ± 1 km. Teilweise gut zu fahren, aber auch viele Ungereimtheiten und Gefahrstellen, z.B. durch unmittelbare Einmündung in eine stark befahrene Strasse. In Röntgental weisen die Stadtväter darauf hin. dass der Fernradweg Berlin-Usedom und der Pankeweg gleichzeitig der Weg der Hortkinder ist und bitten um Rücksicht. Ich bitte hier an dieser Stelle die Stadtverwaltung, doch bitte die Glasscherben von dem Radweg zu entfernen.

Die Herz-Jesu-Kirche in Bernau.

Auch nett gemacht, dass der Radweg einmal rund um die Stadtmauer führt und dann auf der B 2 im Nirwana verschwindet. Wo sind die Schilder des Radweges nach Biesenthal!

Die St.Marien-Kirche in Bernau.

Der Stadtgraben ist eine schöne Grünanlage, die sich die Spaziergänger allerdings mit den Radfahrern des Fernradweges Berlin-Usedom teilen müssen…

St.Marien in Biesenthal.

Radfahrerhorror: Die B 2.

Nach 52 km: Der Forstbotanische Garten in Eberswalde.

Hamamelis-Arten im Eingangsbereich.

Eine Sonnenuhr, im Hintergrund eine Araucaria araucana.

Erstaunlich dicht mit Flechten bewachsen: Eine Larix decidua.

Der Finowkanal bei Eberswalde. Hier beginnt der schönste Teil des Weges.

Der erste Hinweis auf den viel zu kleinen Schildern auf das Schiffshebewerk.

Weg durch das Finowkanaltal.

Der erste Blick auf das Schiffshebewerk.

Die nächsten Bilder ohne Kommentar:

Da unten steht mein Fahrrad! Mir ist schlecht. Die Eltern halten ihre Kinder hoch, damit sie leichter runterfallen runterschauen können.

Hier die PanoramaSchnipsel:

Klick auf das Bild öffnet eine vergrößerte Panoramaansicht.

Ich. Im Hintergrund das Schiffshebewerk.

Eine umgestürzte Weide am Finowkanal.

Nach 89,12 km und 8 1/4 Stunden wieder zuhause.

2 € für Eintritt und Broschüre.

7,40 € für die Rückfahrt.

Alles in Allem eine schöne Fahrt. Da werden meine Auszubildenden trainieren müssen. Die Strecke über Finowfurt ist ja noch länger. Aber man kann auch schon in Niederfinow in die Züge der ODEB steigen. Die werden im Sommer aber schön voll sein.

Links:
Wasser- und Schifffahrtsamt
Wikipedia
Brandenburg-Info Barnim
Radeln im Barnimer Land
Ausserdem ist im Deutschen Technik-Museum ein schöner Beitrag zu sehen.

Einen Kommentar schreiben