ADFC – Sternfahrt 2009

Trotz morgendlichem Dauerregen habe ich mich aufgerafft, die Interessen der Radfahrerinnen und Radfahrer, also auch meine Interessen bei der jährlichen Demonstration zu vertreten.

Diesmal bin ich von Staaken aus mitgefahren.

Jan Schaller führt die Radler aus Nauen an.

In Spandau kamen noch mehrere Tausend Teilnehmer dazu.

Unter anderem diese beiden Fahrtrichtungsanzeiger: Hund rechts bellt: Rechtsabbiegen. Hund links bellt:….

Vorbei an Stresow.

Dann eine halbe Stunde Wartezeit, bis endlich die Avus freigegeben wurde.

Hier waren es schon ein paar RadlerInnen mehr…

Auch die Warntafeln waren entsprechend eingestellt. 🙂

Die Siegessäule in Sicht.

Insgesamt ca. 74 km durch die Stadt.

Das Höhenprofil. Die Ausreisser nach oben sind auf der Havelchaussee.

Wie jedes Jahr eine schöne Veranstaltung. Da wollen wir hoffen, dass sich die Bedingungen für die RadfahrerInnen bald spürbar verbessern. Dazu gehört, dass endlich die Novelle der Strassenverkehrsordnung umgesetzt wird, die u.a. sagt, „es gibt keine Benutzungspflicht, es sei denn, in begründeten Einzelfällen.“ Unbegründet stehen vor vielen Kreuzungen in Berlin die blauen Schilder genau an den Stellen, wo es die meisten toten und verletzten Radfahrer gibt. Diese Schilder müssen weg. Genauso müssen die vielen roten Fahrbahnmarkierungen weg, die auf nicht benutzungspflichtige Radwege münden. Fahrbahnmarkierungen, die in den Parkstreifen münden, müssen entfernt werden. Vor den Kreuzungen sollen die Haltelinien gestaffelt werden und ein Grünvorlauf für Radfahrer eingerichtet werden, wie es auch in dem „10-Punkte-Programm zur Erhöhung der Verkehrssicherheit“ der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung vorgesehen ist.

Dann muss die Akzeptanz der anderen Verkehrsteilnehmer, namentlich der motorisierten Verkehrsteilnehmer erhöht werden. Notfalls mit drastischen Methoden muss den motorisierten Verkehrsteilnehmern nahegebracht werden, dass mehr Rücksichtnahme und weniger Strassenverkehrsgefährdung allenfalls Zeitverluste im Sekundenbereich nach sich zieht, für die RadfahrerInnen aber Unversehrtheit bedeuten kann, wenn so ein Unfall vermieden wird.

Schliesslich und endlich muss konsequent gegen Verstösse der Strassenverkehrsordnung von RadfahrerInnen vorgegangen werden.

Links:
Verwaltungsgericht: Radler dürfen zur Sternfahrt auf die Autobahn Artikel im Tagesspiegel.
ADFC-Berlin
Mit dem Rad zur Arbeit 2009
100.000 Radler auf Sternfahrt. Artikel im Tagesspiegel.
Rund 100.000 Radler bei Berliner Sternfahrt. rbb-online Nachrichten.
Radler zeigen sich wetterfest. Artikel in der taz.

Einen Kommentar schreiben