Consuetudo (quasi) altera natura, *)

Gewohnheiten sind dazu da, sie abzuschaffen oder sie zumindestens mal auszusetzen, da es sich in der Regel um schlechte Angewohnheiten handelt.
Heute aber ist die Änderung rein organisatorischer Natur, was sich aufs trefflichste zum Lernen in der Natur verbinden ließe.

Lernen an Luft und Natur

Neben den organisatorischen Zwängen gibt es natürlich auch noch Vorteile für das Freiluftklassenzimmer:
-ausreichend Licht
-gesunde Luft
-assoziative Ablenkung
-keine lästigen Zigarettenpausen mehr (quasi unterbrechungsfreie Nikotinversorgung)
-der Solartaschenrechner wird auch wirklich als solcher verwendet
-und:

Meister Forum

Dem Lehrpersonal steht auch hier das Medium der Medien zur Verfügung.

*) »Die Gewohnheit ist (gleichsam) eine zweite Natur« (Cicero, Über das höchste Gut und Übel 5,25,24) hat ein Vorbild in einem Satz der Rhetorik des Aristoteles: »Die Gewohnheit ist der Natur gewissermaßen ähnlich.«

Einen Kommentar schreiben