Kunst und Kommerz

Nachdem ich mich hier schon mal über den Ersatz von Kunst durch Kommerz echauffiert hatte, folgt heute nun ein Beitrag über die Ausnutzung der Kunst durch den Kommerz. Als Beispiel nehme ich mal … van Gogh. Vincent van Gogh. Der Maler, Sohn von Theodorus van Gogh, geboren am 30. März 1853 in Groot-Zundert (heute: Zundert) bei Breda, Niederlande; gestorben am 29. Juli 1890 in Auvers-sur-Oise, Frankreich.

Vincent van Gogh hat ja einiges geschaffen, von seinem Werk aber so gut wie nichts gehabt. Es ist sogar darüber spekuliert worden, ob sein Tod mit der Erfolglosigkeit seines Werkes zusammenhängt.
Wie mit allen alten Meistern wird auch mit Vincent van Gogh und seinem Werk allerhand in Verbindung gebracht, was auch nur im Entferntesten nach Kunst im weitesten Sinne oder nach Malerei im engeren Sinne riecht.
Bei der Arbeit an diesem Beitrag – ich muss gestehen, dass ich von Vincent van Gogh nichts wusste und auch sonst von Malerei wenig verstehe, ich bin ja Gärtner und nicht Maler – ist mir aber sofort aufgefallen, dass da etwas nicht stimmen kann.
Normalerweise mache ich sowas nicht, ich verlinke lediglich Bilder, wenn es möglich ist, aber in diesem Fall habe ich mal ein paar Ausnahmen gemacht.

margherite

Das Bild kennt man ja, alle naslang auf Postern, Postkarten usw..

Selbstbildnis

Auch das Selbstbildnis ist häufig verwendet worden.

Kartoffeln

Kartoffeln mit Tontopf.

Kartoffelesser

Und die, die die Kartoffeln aufessen.

Sonnenblumen

Sonnenblumen. Vincent van Goghs geliebte Sonnenblumen.
Hier kann man sich noch einen Überblick verschaffen.

Wir verlassen jetzt das klassische Genre und begeben uns direkt ohne verbale Umwege und ohne 20.000,00 Euro einzuziehen nach Aldi. Aldi ist ja vom Grundversorger des unterschichtigen Proletariates zur Shopping-Mall der Mittelklasse aufgestiegen. Wer es nicht glaubt, kann ja mal schauen, welcher Aldi noch gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreicht wird, wieviel und vor allem was für Autos auf den Parkplatz passen.

Bei Aldi (auf Aldi hört sich auch gut an, ist aber schon nach Schalke vergeben) gab es im Sortiment zuallererst das hier:

AldiFeuerwerk

Batterie Feuerwerk: VAN GOGH 5.99 EUR
Batterie 83 Schuss. Multicolor-Effekt-Batterie, Brenndauer ca. 45 Sek., Effekthöhe ca. 50 m
siehe auch 28.12.2005, keine Preisänderung.
siehe auch 29.12.2004, diesmal 1,00 EUR preiswerter.
siehe auch 27.12.2002, diesmal 2,00 EUR preiswerter.

Dann gab es die alten Meister. (Artikel im Tagesspiegel)
12.99 EUR
je Bilder-Rahmen mit Kunstdruck – Gemälde weltberühmter Maler wie Klimt, Monet, van Gogh… Hinter Glas gefasst – in dekorativen Rahmen. 2 kleine Bilder-Rahmen, ca. 40 x 60 cm oder 1 großer Bilder-Rahmen, ca. 60 x 80 cm.

Und gestern habe ich das gefunden:

Ratatouille

Ratatouille? oder Ratatouille?

Gemuesepalette

Nun kann man ja mal nachschauen: Warum Van Gogh’s? Was hat der damit zu tun? Wir haben, s.o. Kartoffeln gefunden, Sonnenblumen, Selbstbildnisse, auch Mädchen… aber nirgendswo gibt es ein Bild mit einem Feuerwerk, mit gelben Paprika, violetten Auberginen, grünen Zucchini…
Wenn man allerdings eine sehr schnelle Internetverbindung hat, und nach dem Laden dieser Seite (Die Wikimedia-Seite mit den vielen Bildern Van Gogh’s) ganz schnell rauf und runter scrollt, werden die Einzelbilder zu einem gelb-violett-grünen Streifenbrei zerfließen. Und dieses Bild hatten die Marketingstrategen vor Augen, als sie jeweils 20 Tonnen Auberginen und gelbe Paprika aus Holland und 6 Container Zucchini aus Spanien zu einem sehr günstigen Einkaufspreis bekamen: Van Gogh’s Gemüsepalette.

Die Regelschutzfrist beträgt in der Europäischen Union und der Schweiz 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers (post mortem auctoris, abgekürzt pma).

Es ist also Umsonst. Gratiswerbung. Auf der anderen Seite aber, und jetzt kommt die Pointe des Beitrages, zieht Aldi über jemanden her, der es wahrscheinlich nicht so hat. Hier kann man nachlesen, was Verhältnismäßigkeit bedeutet.

Die wahre Kunst kommt jedoch von Küche; Irgendwann wird ein Etymologe die Wurzel finden.

Ratatouille

Viel Spass!

Nachtrag 20:22: obiges Bild ist natürlich nur nachgestellt, nach einem Bild von Vincent van Gogh. :-;

RatatouilleVanGogh

Einen Kommentar schreiben