Monatsarchiv für Dezember 2007

Über Gehölzschnitt – Teil 1

Sonntag, den 9. Dezember 2007

Warum überhaupt schneiden? – um die Pflanze zu erhalten, – um der Pflanze eine Starthilfe zu geben, – um die Pflanze zu verjüngen, – um mehr Blüten zu bekommen, – um mehr Früchte zu ernten, – um die Pflanze zu verkleinern, – um der Pflanze eine Form zu geben, – um fehlerhafte Planung (zu dicht […]

Bitte und Danke

Sonntag, den 9. Dezember 2007

Manchmal fragt man sich, ob das überhaupt bekannt ist: Bitte und Danke sagen Jemanden trösten, wenn er traurig ist Es dem Lehrer sagen, wenn der Unterricht Spaß gemacht hat Andere nicht wegen ihres Aussehens verspotten Andere öfter mal fragen, wie es ihnen geht Keine Schimpfwörter gebrauchen Andere loben, wenn sie etwas gut machen Andere ausreden […]

Kravinkel & Kravatttetete

Mittwoch, den 5. Dezember 2007

Kra ist ja noch einfach. Bei Krawinkel wird es schon schwieriger und bei Krawinkel und Eckstein hört dann schon alles auf. Deswegen die Kravattte. Immerhin ist das nicht neu. Google spuckt da 41 Ergebnisse aus. So, jetzt aber schnell wieder ernsthaft. Tschüss.

Fruchtschmuck

Samstag, den 1. Dezember 2007

Bei unserem Besuch im Späth-Arboretum, der schwerpunktmäßig der Bestimmung der Nadelgehölze gewidmet war, haben wir noch nebenbei diese Pflanzen mit zierenden Früchten gefunden. Ilex verticillata, eine sommergrüne Stechpalme, Korallenstechpalme oder Korallenhülse. Die weitverbreitete Pyracantha coccinea, der Feuerdorn, die im Vergleich zu dem europäischen Pfaffenhütchen winzigen Früchte des Korkflügelspindelstrauches, Euonymus alatus und die lilafarbenen (NICHT essbaren!) […]