Epensteinplatz

Der Epensteinplatz liegt im Berliner Bezirk Reinickendorf und fängt in einem Dreiviertelkreis die Epensteinstraße und die Schwabstraße auf. Der Platz wurde benannt nach Hermann Louis Traugott Epenstein, der von 1821 bis 1892 in Berlin gelebt und als Mediziner gearbeitet hat. Epenstein war Grundstückseigentümer der meisten der Grundstücke an der heutigen Epensteinstraße.

Der Platz ist an seinen Zugängen offensichtlich von den Anwohnern liebevoll mit Sommerblumen bepflanzt worden.

Die Rahmenbepflanzung besteht aus Bäumen, am Rand mit Spitzahorn und Linde, in der Mitte stehen 4 rotlaubige Spitzahorn, wahrscheinlich die Sorte ‚Fassens Black‘

Eine Tischtennisplatte wurde abgebaut und nicht wieder erneuert.

Blick von der Epensteinstraße

Bisherige Plätze:
Herthaplatz
Mierendorffplatz
Hochmeisterplatz

Kommentarfunktion ist deaktiviert