Facebook

Über den Umgang mit den neuen Medien hatte ich hier schon des öfteren geschrieben. Diesmal ist die Thematik eine etwas Andere. Es geht um die Meinungsfreiheit und wie Facebook mit Denunzianten, Haß und Gewalt umgeht.

Im Blog Achgut.com schreibt Roger Letsch darüber.

Hier ein Auszug:
„Tausende kleine, emotional gestörte, selbsternannte oder beauftragte Zensoren sind Tag und Nacht auf Facebook unterwegs, um anderen Menschen dort – besonders den kritischen – das Leben schwer zu machen. Muss man zum Trollen und Haten noch aus der Deckung kommen und sich (oder sein feiges Fake-Profil) angreifbar machen, nutzt der Denunziant von heute die „Melden“-Funktion von Facebook, wissend, dass er so hübsch anonym bleiben kann.“
(…)
„Meinungs- und Redefreiheit sind das Fundament unserer Demokratie. Geben wir die auf oder überlassen es einer staatlichen oder privaten Zensur, zu entscheiden, was gesagt werden darf und was nicht, stehen alle anderen demokratischen Werte auf Treibsand. “

Kommentarfunktion ist deaktiviert