Rundbrief Ausbildung Integrationsgesetz: Rechtssicherheit für Flüchtlinge und Unternehmen während Berufsausbildung

Leider etwas verspätet (habe ich überblättert) der Rundbrief Ausbildung Integrationsgesetz: Rechtssicherheit für Flüchtlinge und Unternehmen während Berufsausbildung

Bundesregierung | Artikel | Ausbildung ermöglichen

Rechtssicherheit während der Ausbildung

Neues Internetportal der Bundesregierung: „Integration die allen hilft. Deutschland kann das.“

Bundesprogramm: Flüchtlinge lernen Deutsch für den Beruf

Der Bund finanziert ab dem 1. Juli 2016 berufsbezogene Sprachkurse für Flüchtlinge, die eine gute Bleibeperspektive haben. Auch EU-Bürger sowie deutsche Staatsangehörige mit Migrationshintergrund können daran teilnehmen. Das Programm baut auf den Integrationskursen auf. Beschäftigung oder Ausbildung können damit verbunden werden.

Berufsorientierung für Flüchtlinge im Handwerk

Bundesbildungsministerium, Bundesagentur für Arbeit und Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) haben „Wege in Ausbildung für Flüchtlinge“ gestartet – mit dem Ziel, über zwei Jahre bis zu 10.000 junge Flüchtlinge in eine Ausbildung im Handwerk zu bringen.

Ziel ist eine abgeschlossene Ausbildung

Interview mit Bundesbildungsministerin Johanna Wanka

29 KAUSA-Servicestellen beraten junge Flüchtlinge und Migranten zur Ausbildung

In den Koordinierungsstellen Ausbildung und Migration (KAUSA) des Bundesbildungsministeriums wurden schon bisher Jugendliche mit Migrationshintergrund und deren Eltern zur dualen Ausbildung beraten. Jetzt werden auch junge Flüchtlinge angesprochen. 16 neue Servicestellen sind zu den bisherigen 13 dazu gekommen. Sie haben am 1. Juli 2016 ihre Arbeit aufgenommen.

Die KAUSA-Standorte

Duale Berufsausbildung – praktisch unschlagbar

Gut beraten ins Berufsleben starten

Das neue Ausbildungsjahr steht vor der Tür und mit ihm viele Fragen rund die Ausbildung. Wer noch einen Ausbildungsplatz sucht, kann bei der Telefonaktion des Bundespresseamtes zum Ausbildungsstart Experten befragen.

Telefonaktion zum Ausbildungsstart

Bilanz des Ausbildungsjahres 2015: Immer mehr Ausbildungsangebote pro Bewerber

Die Chancen auf einen Ausbildungsplatz sind besser als je in den letzten 20 Jahren. Im letzten Jahr kamen auf rechnerisch 104 angebotene Ausbildungsstellen 100 Bewerberinnen und Bewerber. Die Betriebe konnten rund 41.000 gemeldete Ausbildungsstellen nicht besetzen. Mehr junge Menschen streben ein Studium an. Deshalb soll auch an Gymnasien stärker für die duale
Ausbildung geworben werden. Wer keine Ausbildungsstelle am Ort bekommt, soll auch überlegen, eine Stelle weiter weg von zu Hause zu suchen.

Berufsbildungsbericht 2016

Mehr Mobilität von Auszubildenden

Interview mit Bundesbildungsministerin Johanna Wanka

„Du + Deine Ausbildung = Praktisch unschlagbar!“

Informationskampagne

Für duale Ausbildung an Gymnasien werben

Allianz für Aus- und Weiterbildung

Berufsorientierung: Filme zu 350 Berufen

Auf der Seite „BERUFE.TV“ der Bundesagentur für Arbeit geben über 350 Filme erste Einblicke in Ausbildungs- und Studienberufe.

mehr

ESF-Tour 2016 gestartet: Benachteiligte Jugendliche in Ausbildung bringen

Zum Auftakt der ESF-Tour 2016 hat Bundesarbeitsministerin Nahles das Projekt „Ausbildungsstark“ der JOBLINGE Initiative bei BMW in Berlin besucht. Sehr erfolgreich unterstützt das Projekt benachteiligte Jugendliche und langzeitarbeitslose junge Erwachsene
dabei, einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz zu finden. Rund 7,5 Milliarden Euro bekommt Deutschland bis 2020 aus dem Europäischen Sozialfonds, damit Menschen bessere Chancen am Arbeitsmarkt erhalten.

mehr

Höheres Meister-BAföG ab 1. August 2016

Wer sich zum Handwerks-oder Industriemeister, Techniker, Fachwirt oder staatlich geprüften Erzieherin fortbildet, bekommt ab August mehr Meister-BAföG. Es gibt höhere Bedarfssätze, Zuschussanteile und Freibeträge. Zum Lebensunterhalt gibt es monatlich maximal 768 Euro (Ledige) oder1.238 Euro (Verheiratete mit Kind). Alleinerziehende bekommen für Kinderbetreuung
130 Euro extra. Neu: Bachelorabsolventen können gefördert werden, wenn sie sich zu Führungskräften fortbilden – etwa im Handwerk.

Die Verbesserungen im Detail

Ausbildungsordnungen modernisiert

Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

mehr

Metallbildner/-innen

mehr

Hörakustiker/-innen

Fischwirt/-in

mehr

Lesetipps (und Termine)

Neuer Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit online – Wer verdient wo wie viel?

Mit ein paar Klicks findet man heraus, was ein Anlagenmechaniker oder eine Chemielaborantin in Berlin oder in Nordrhein-Westfalen verdienen? Wie hoch sind die Verdienste im Bundesdurchschnitt? Wieviel kann man nach einer Weiterbildung verdienen?

mehr

Mit Erasmus+ ins Ausland: Azubis berichten

mehr

Impressum

Der „Rundbrief Ausbildung“ enthält vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung zusammengestelltes Informationsmaterial zur beruflichen Aus- und Weiterbildung. Die Darstellung erfolgt in einer redaktionell überarbeiteten, komprimierten Form mit Hinweisen auf weitergehende Recherchemöglichkeiten und Bezugsquellen.

Der „Rundbrief Ausbildung“ wird ausschließlich im Internetangebot der Bundesregierung www.bundesregierung.de publiziert. Er kann per E-Mail unter diesem Link abonniert werden.

Kommentarfunktion ist deaktiviert