Wegebau – Musterstück

Heute haben wir ein Muster für den Schichtenaufbau im Wegebau fertiggestellt:

Wegequerschnitt[M]

Alte Kulturen haben Wegebefestigungen aus religiösen, wirtschaftlichen und repräsentativen Gründen entwickelt.
Die Pflasterbautechnik geht auf die Prozessionsstraße in Babylon zurück.
Wege werden grundsätzlich in Schichten gebaut.
Die Dicke der Schichten hängt von der zu erwartenden Belastung und den verwendeten Materialien ab.

Der Unterbau ist der verdichtete Untergrund, gleich, aus welchem Material.
Die Filter- oder Frostschutzschicht hat bei stark bindigen (wasserbindenden) Bödeb die Aufgabe, das Wasser von der Tragschicht fernzuhalten.
Die Tragschicht nimmt die eigentliche Verkehrslast auf. Deswegen ist auch ihre Dicke der zu erwartenden Verkehrslast angepasst.
Die Bettungs- oder alt Ausgleichsschicht gleicht Unebenheiten der Tragschicht aus und nimmt die Deckschicht auf.
Die Deck- oder Verschleißschicht schützt die Tragschicht vor Abnutzung. Sie kannauch 2-schichtig ausgeführt wersen, z.B. im Straßenbau oder bei wassergebundenen Wegedecken.

Kommentarfunktion ist deaktiviert