Fritillaria imperialis L.

Kaiserkrone. Mittelasien bis Himalaja. Die Kaiserkrone ist ein Zwiebel-Geophyt. Die Zwiebel riecht streng, die Pflanze wächst im zeitigen Frühjahr bis 120 cm hoch. Der mit den typischen lilienblattartigen (parallelnervigen) Blättern in Quirlen angeordneten Stängel endet in einem Laubblattschopf, unter dem die zwittrigen, dreizähligen Blüten hängen. Die drei bis sechs (selten bis acht) Blüten bilden einen Scheinquirl. Die Blüten sind hell- bis dunkelorange oder gelb und riechen ebenfalls streng. Die Kaiserkrone blüht Ende April bis Anfang Mai.

Fritillaria imperialis
Fritillaria imperialis © Thomas Lamp 2009

Einen Kommentar schreiben