Blüten im Winter

Wenn etwas im Winter schön ist, dann sind es Blüten. Einige davon blühen jetzt bei uns, andere halten sich noch zurück. Wieder Andere sind wieder verschwunden, z.B. die Christrosen – Helleborus.

Lonicera fragrantissima

Lonicera fragrantissima – die winterblühende Heckenkirsche, auch noch stark duftend.

Jasminum nudiflorum

Jasminum nudiflorum – der Winterjasmin, auch duftend, ein Spreizklimmer.

Viburnum farreri

Viburnum farreri – Duftschneeball.

Chimonanthus praecox

Chimonanthus praecox – die Winterblüte, sehr stark duftend. Vom Namen verwechselt mit Chionanthus virginicus, der Virginische Schneeblume, Giftesche; Schneeflockenstrauch, aber der Name täuscht: dieser Strauch blüht im Juni.

Was gibt es noch:

Winterblüher – Frühjahrsblüher (Auswahl – ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Gattung-Art-Sorte – Dt. Name – Blütemonat – Blütenfarbe – Bemerkungen

Abeliophyllum distichum – Schneeforsythie – III-V – Zartrosa-weiss – geschützte Lage –

Acer saccharinum – Silberahorn – II-III – Gelb, Rot – Großbaum, auffallend die großen runden Knospen.

Cornus mas – Kornelkirsche – II-III – gelb vor dem Laubaustrieb –

Cornus officinalis – Japanische Kornelkirsche – III. 2 Wochen früher als Cornus mas – gelb –

Corylopsis pauciflora – Scheinhasel – III-IV – primelgelb – spätfrostgefährdet –

Corylopsis spicata – Ährige Scheinhasel – IV – hellgelb – spätfrostgefährdet –

Corylus avellana – Haselnuss – II – hellgelb, – rot (die weiblichen Blüten sehr klein!)

Corylus colurna – Baumhasel – II – dunkelgelb-braun –

Hamamelis mollis – Zaubernuss – (XI) I-II – gelb –

Hamamelis intermedia ‘Sorten’ – (X) XII-II – gelb, orange, rot – je nach Sorte

Jasminum nudiflorum – Winterjasmin – XI-I (-II) – gelb – Spreizklimmer –

Osmanthus heterophyllus – Stachelblättrige Duftblüte – Blüten weiß, duftend, in achselständigen Büscheln, September—Oktober.

Parrotia persica – Parrotie, Eisenbaum, Eisenholzbaum – Januar – leuchtend karminrot – Großstrauch.

Prunus subhirtella ‚Autumnalis‘ – Schneekirsche – weisslich-rosa an frostfreien Tagen (jährlich unterschiedlich)

Viburnum farreri – Duftschneeball – (XI) II-III – rosa –

Viburnum bodnantense ‘Dawn’ – II-III – rosa, dunkelrosa –

Viburnum x burkwoodii – Osterschneeball – ballförmig, im Aufblühen rosa, dann weiß, von März bis April, stark duftend

Viburnum tinus – Mittelmeeschneeball – X-III – weiss – nur im hellen Wintergarten –

Lonicera purpusii – Heckenkirsche – I-III – cremeweiss – duftend –

Lonicera fragrantissima – winterblühende Heckenkirsche – XII-II – weiss, stark duftend

Mahonia bealei – Schmuckmahonie – III – gelb, duftend – geschützte Lage –

Rhododendron hirsutum – Vorfrühlingsalpenrose – II-III – dunkelrosa –

Rhododendron mucronulatum – Karnevals-Rhododendron – I-III – purpurrosa – geschützte Lage –

Salix aegyptiaca – Asiatische Weide – II-III – silber-gelbe, dicke Kätzchen –

Salix caprea ‚Mas‘ – Männliche Salweide – III-IV – gelblich-weissliche Kätzchen –

Sarcococca humilis – Fleischbeere – Blüten in achselständigen Büscheln, weiß, stark duftend, Blüten mit 2 Griffeln, Antheren rosarot. Januar bis März.

Erica carnea – Winterheide – X-III – rötliche-weisslich – je nach Sorte

Helleborus niger – Christrose – XII-II – grünlich-weiss – viele Sorten

Galanthus nivalis – Schneeglöckchen – II-III – weiss –

Eranthis hyemalis – Winterling – II – reingelb –

Puschkinia scilloides – Scheinscilla – III – weiss –

Scilla bifolia – Blaustern – III – blau –

Jetzt könnte ich die Liste noch unendlich fortsetzen bis in das volle Frühjahr hinein. Einige gelten ja schon als Frühjahrsblüher.

Alle Links führen zur Bildersuche von Google und die Bilder sind möglicherweise verkleinert dargestellt und urheberrechtlich geschützt.
Ansonsten gilt das hier.
Pinus sylvestris

Die Kiefer, im Puderzuckerschneehauch.

Einen Kommentar schreiben