Monatsarchiv für Januar 2009

Argyránthemum frutescens L.

Montag, den 26. Januar 2009

Strauchmargerite, Chrysantheme Kanarische Inseln. Blätter fiederteilig, mit wenigen, linealischen, etwas gezähnten Abschnitten, leicht fleischig. Blütenköpfchen zahlreich, groß, weiß, im Freiland den ganzen Sommer hindurch blühend, im Kalthaus auch im Winter. Bild von wikimedia.org • Mehr Bilder von wikimedia.org

Aquilegia vulgaris L.

Montag, den 26. Januar 2009

Gewöhnliche Akelei Europa, Nordafrika. Blätter doppelt 3-zählig, gestielt, oberseits dunkelgrün, unterseits blaugrün. Blüten rispenförmig angeordnet, 3-10 Blüten je Stengel, nickend, violettblau, selten weiß, blauweiß oder rosa, Sporne hakenförmig gebogen. Blütezeit: V-VI. Nektar=2; Pollen=3. Bild von wikimedia.org • Mehr Bilder von wikimedia.org

Aquilegia Hybriden

Sonntag, den 25. Januar 2009

Akelei Wildarten aus den USA. Blätter, mehrfach zusammengesetzt, feingegliedert. Mai-Juni; Hauptblütenfarben: blau, weiß, rosa, rot, dazu: Gelbtöne und zweifarbige Blüten, glockenförmig, langgespornt. Bild von wikimedia.org • Mehr Bilder von wikimedia.org

Antirrhinum majus L.

Samstag, den 24. Januar 2009

Garten-Löwenmaul Südwesteuropa bis Nordwestafrika, Westasien. Die Laubblätter sind einfach, elliptisch oder eiförmig bis breit-lanzettlich, aber auch linealisch und meist unbehaart. Die Blüten stehen in einem Kerzenartigen Blütenstand zusammen. Die Kelchzipfel sind eiförmig. Die Krone ist verschiedenfarbig (rot, rosa, orange, gelb, weiß). Der „Schlund“ der Krone ist durch Ausstülpung der Unterlippe geschlossen und am Grund sackförmig […]

Anemone nemorosa L.

Freitag, den 23. Januar 2009

Buschwindröschen Europa, Nordostasien 3-teilig und 3-spaltig, gestielt, nicht behaart. Blüten einzelnstehend, ca. 3 cm breit weiß, nach außen leicht gerötet. Blütezeit: III-V. Zuckerkonzentration im Nektar k.A., k.A. kg Honig/ha; Nektar=2, Pollen=2. Bild von wikimedia.org Mehr Bilder von Wikimedia.org