Monatsarchiv für Oktober 2008

Licht

Sonntag, den 26. Oktober 2008

Nur heute noch läuft das Festival of Lights. Ich habe meine Kamera ausprobiert und ein wenig an den Belichtungszeiten und den Blenden gespielt. Eigentlich sollte mich ja ein fotokundiger Freund begleiten, aber der hatte Angst, dass ihm ein Blumentopf auf den Kopf fällt. Und eigentlich ist das ja Umweltverschmutzung durch unerwünschte Lichtemissionen. Auch wenn es […]

Herzlichen Glückwunsch

Samstag, den 25. Oktober 2008

Prof. August Garcke wäre heute 189 Jahre alt geworden. Vielen Dank für die „Illustrierte Flora“. Max Stirner wäre heute 202 Jahre alt geworden. Walter Leistikow wäre heute 143 Jahre alt geworden. Anlässlich seines 100. Todestages gibt es eine Ausstellung im Bröhan-Museum. Bei diesem Beitrag wurde der Zeitstempel bearbeitet.

Holzrad XIII – Attilastr. – Bergstr.

Samstag, den 25. Oktober 2008

Wieder mal entfesselte, durch keinen Auszubildenden gebremste 72 km. Auch ein Kunstwerk? Durch versenkte reliefartige Vertiefungen in den Betonplatten gestalteter Vorplatz des S-Bahnhofes und der angenzenden Gebäude des Eisenbahnbundesamtes. Erstes Ziel war die Marienhöhe, eine große Grünanlage in Tempelhof, zwischen Attilastr., Röblingstr. und Marienhöher Weg. Die Mäuerchen sind aus Schieferplatten und Granit. Das Denkmal. Der […]

Pilz am Amberbaum

Freitag, den 24. Oktober 2008

An dem Amberbaum – Liquidambar styraciflua – wächst am Wurzelhals ein Pilz aus der Rinde. Erkennbar hat das Myzel die Rinde zerstört. Kennt jemand aus der Gemeinde diesen Pilz? Ich werde die befallene Stelle ausschälen und mit Baumwachs behandeln. Wäre ja schade um das gute Stück. (Dieser Beitrag wurde datumsmäßig beschummelt – sprich zurückgesetzt)

Schnelles Essen – schnelles Geld

Mittwoch, den 22. Oktober 2008

Sozusagen von langer Hand vorbereitet – ganz im Gegensatz zur Ursache – ist diese Beschimpfung oder auch Jammerei über einen Umstand, den man selbst herbeiführt oder selbst verursacht. Es geht um das Essen, um das schnelle Essen, FastFood, wenn man plötzlich und unerwartet den kleinen oder großen Hunger zwischendurch oder überhaupt bekommt. Bei mir ist […]