Monatsarchiv für Mai 2012

Jagdszenen im Tiergarten

Samstag, den 19. Mai 2012

Seit 1938 finden wir im Großen Tiergarten an der Fasanerie-Allee, die vom Großen Stern zur Lichtensteinallee führt, Jagdszenen aus vier Stilepochen. Seit 1907 standen die Skulpturen am Großen Stern, mussten dann aber der Erweiterung des Großen Sterns weichen.

Fritz Schaper, Altgermanische Wisentjagd, 1903- 04, Großer Tiergarten, Fasanerie-Allee, Großer Tiergarten

Wilhelm Haverkamp, Fuchsjagd zur Kaiserzeit, 1904, Großer […]

Ossietzkyplatz

Donnerstag, den 17. Mai 2012

Der Platz wurde benannt nach Carl von Ossietzky, geboren am 3.10.1889 in Hamburg, ermordet am 4.5.1938 in Berlin. Carl von Ossietzky war Publizist.
Der Platz hieß früher Friedensplatz (1871-1948), Kirchplatz (überliefert-1871). Tangiert von drei Hauptverkehrsstraßen, der Dietzgenstraße, der Hermann-Hesse-Straße und der Blankenburger Straße ist der im Ortsteil Niederschönhausen gelegene Platz eher ein Parkplatz als ein Stadtplatz.

Das […]

Pastor-Niemöller-Platz

Dienstag, den 15. Mai 2012

Der Pastor-Niemöller-Platz ist benannt nach Martin Niemöller, der von 1892 bis 1984 gelebt hat. Davor hieß der Platz Kurt-Fischer-Platz (1951-1992) und von 1899-1951 Bismarckplatz.
Es gibt 38 weitere Straßen, Wege und Plätze, die nach ihm benannt sind.
Der Platz besteht in weiten Teilen aus Rasenflächen. Hinter zu den Straßen hin ausgeführten Blockhecken verbergen sich Bankbuchten, die zur […]

Halbzeitpunkt

Montag, den 14. Mai 2012

Halbzeitpunkt, ursprünglich hochgeladen von thmlamp

Der Arsch war willig
aber die Bank war nass.

Epensteinplatz

Montag, den 14. Mai 2012

Der Epensteinplatz liegt im Berliner Bezirk Reinickendorf und fängt in einem Dreiviertelkreis die Epensteinstraße und die Schwabstraße auf. Der Platz wurde benannt nach Hermann Louis Traugott Epenstein, der von 1821 bis 1892 in Berlin gelebt und als Mediziner gearbeitet hat. Epenstein war Grundstückseigentümer der meisten der Grundstücke an der heutigen Epensteinstraße.

Der Platz ist an seinen […]