Monatsarchiv für September 2009

Quercus robur L.

Mittwoch, den 30. September 2009

Stieleiche. Europa, N-Afrika, Kleinasien . Sommergrün, eiförmig-länglich, unregelmäßig gelappt mit Öhrchenbildung (!) am Stielansatz, im Herbst goldbraun. Blüte unscheinbar. Früchte (Eicheln) 2—3 cm lang, zu mehreren an bis 12 cm langem Stiel, zu 1/3 im Fruchtbecher, wirtschaftlich nutzbar.

Quercus robur, Bild von wikimedia.org. Mehr Bilder von Quercus robur auf wikimedia.org

Peter Joseph Lenné [Update]

Dienstag, den 29. September 2009

Peter Joseph Lenné (* 29. September 1789 in Bonn; † 23. Januar 1866 in Potsdam) war ein preußischer Gartenkünstler und Landschaftsarchitekt des deutschen Klassizismus. Er wäre heute 220 Jahre alt geworden.
[Update] Aus diesem Anlass lud die Peter-Lenné-Schule zu einer Feierstunde ein, die von Herrn Prof. Dr. Michael Seiler (Lenné-Akademie für Gartenbau und Gartenkultur) und Herrn […]

Quercus petraea (Mattusika) Liebl.

Dienstag, den 29. September 2009

Traubeneiche. Europa bis Kleinasien. Seit alter Zeit in Kultur und forstlich sehr wichtig. Blätter obovat, 8—12 cm lang, regelmäßig kurz und rund gelappt, am Grunde abgestutzt bis breit keilförmig (!), Stiel 1—1,6 cm lang, Blüte gelb (!). Unscheinbar. Blätter gestielt, (Früchte paar- und zu dritt sitzend = bei Q. robur ist es umgekehrt!)

Bild: Quercus petraea […]

Quamoclit lobata (Ipomoea lobata (Cerv.) Thell.)

Montag, den 28. September 2009

Gelappte Prunkwinde, Sternwinde. Kletterpflanze von seltenen Aussehen wegen der schmalen, hintereinander sitzenden verschiedenfarbigen Blüten, die als Knospen und beim Aufblühen leuchtend rot, später orange, dann gelb und zum Schluß fast weiß sind. Sie blüht von Juli bis in den Herbst hinein in einem herrlichen Blütenflor.

Bild: Ipomoea lobata © Thomas Lamp 2009. Mehr Bilder von […]

Pyrus calleryana f. tomentella ‘Chanticleer’

Sonntag, den 27. September 2009

Zierbirne. Junge Triebe dicht filzig, doch im 2.Jahre kahl; Blätter zuerst flockig filzig, später kahl werdend bis auf die Mittelrippe, Blätter der Langtriebe oft fein gesägt; Achsen der Blütenstände zottig behaart. Eingeführt durch EDWARD SCANLON, USA. Auffälligste Eigenschaft/ Merkmal: schmal kegelförmige Krone, gelb-karminrote Herbstfärbung.

Pyrus calleryana, Bild von wikimedia.org. Mehr Bilder von Pyrus calleryana auf wikimedia.org
Birnen […]